Radon Testcenter
Radon Testcenter
Andentours
Andentours

Trans Kordilleren

 

1.Tag : Ankunft in Armenia und Transport nach Salento ( ca. 30 min.)

            Nach der Unterbringung im Hotel unternehmen wir eine kleine Tour zu den

            Sehenswürdigkeiten in der Umgebung wie die Cascadas de Sta. Rita und das Valle 

            de Cocora mit bis zu 80 m hohen Wachspalmen.

2.Tag : Die 1. Etappe führt uns durch dichten Dschungel mit Wasserfällen und 

            Bachdurchquerungen nach Santa Rosa de Cabal . Mit ein wenig Glück bekommen  

            wir Brüllaffen im Bergwald zu hören und zu sehen.

             Distanz : 50 km    Uphill : 800 Hm

3. Tag : Von Santa Rosa fahren wir 19 km bergauf ( 800 Hm) nach San Vicente , einer 

             traumhaften Thermalquellen Anlage inmitten tropischen Bergwaldes mit vielen 

             zahlreichen Vögeln wie Kolibris, Papageien, Tukane und v.a.

             Hier verbringen wir den Rest des Tages  und auch die Nacht, um Kräfte zu 

             sammeln für die folgenden Tage.

4.Tag :  Am Rande des Nationalparks Los Nevados , in dem u.a. Brillenbären, Pumas und 

            Kondore leben , geht es weiter nach Manizales, einer lebhaften Stadt in der eje 

            cafetero,dem größten Kaffeeanbaugebiet Kolumbiens .

            Distanz : 50 km     Uphill : 1300 Hm

5. Tag : Nach einer Strecke von 23 km mit einem Anstieg von 1700 m gelangen wir in die 

             höheren Lagen des Nationalparks. Auf dem Weg passieren wir mehrere 

             Thermalquellen,die Gelegenheit für eine kurze Rast geben.

              Die Nacht verbringen wir auf 3200 m Höhe.

6.Tag : Heute erwartet uns eine Fahrt durch eine einzigartige Berglandschaft, dem 

             Paramo. Diese Landschaftsform mit Moosen und Frailejones gibt es weltweit in

              nur vier weiteren Ländern. Unterwegs können wir gelegentlich den Blick auf die 

             schneebedeckten Vulkane Nevado St. Isabel und Nevado de Ruiz geniessen.

             Auf dieser Etappe meistern wir den höchstgelegenen Pass der Tour auf 4200 m .

             Nach 50 km und 1100 Hm erreichen wir das kleine Bergdorf Murillo.

7. Tag : Von Murillo geht es auf  einer asphaltierten, wenig befahrenen Strasse 40 km und 

             2500 Höhenmeter bergab !!!!bis zum Rio Magdalena,dem grössten Fluss 

             Kolumbiens.Die Weiterfahrt nach Zipaquira erfolgt im PKW. Dort lässt sich die 

             berühmte unterirdische Salzkathedrale besichtigen.

8. Tag : Entlang des Ufers des Neusa Sees gelangen wir zu den Farallones , einem 

              bizarren Felsmassiv , an dessen Fuße uns eine private Finca mit antiken , 

              indigenen Felsmalereien als Unterkunft dient.

              Distanz : 40 km        Uphill : 700 Hm

9. Tag : Heute geht es weiter nach Raquira , einem kleinen , farbenfrohen Dorf , das 

              bekannt ist für kunstvoll angefertigte Töpferwaren .

              Wir übernachten in einer wunderschön restaurierten alten Finca mit prächtigem 

              Garten im Innenhof.

              Distanz : 55 km       Uphill : 500 Hm

10. Tag : Entspannt radeln wir 25 km und 450 Höhenmeter nach Villa de Leyva , einem 

                Dorf mit viel , gut erhaltener spanischer Kolonialarchitektur.

                Auf dem Weg erfrischen wir uns in natürlichen Pools und besichtigen Dinosaurier

               Fossilien.

11 . Tag : Diese Etappe führt uns auf einsamen Pfaden nach Gambita , einem bislang 

                 unentdeckten Juwel in bezaubernder Landschaft.

                 Die Nacht verbringen wir auf einer idyllischen Finca mit vielen , kunstvollen 

                 Objekten wie ein begehbares Ufo oder ein Schiffsrumpf im Garten .

12. Tag : Über gigantische  Wasserfälle und die bekannten Las Gachas , vielen  kleinen

                 kreisrunden 1,5 m – 2 m tiefen Einschnitten im felsigen Flußbett mit rötlich 

                 schimmerndem Wasser , erreichen wir Guadelupe.

                 Distanz : 57 km       Uphill : 600 Hm

13. Tag : Auf der letzten Etappe fahren wir nach Barichara , das mehrfach zum schönsten 

              Dorf Kolumbiens ausgezeichnet wurde .

              Zum Ausklang der Tour geniessen wir ein Bad im Pool der Finca , die uns als         

              Herberge dient  und schlendern durch die Gassen dieses malerischen Dorfes.

14. Tag : Shuttle zum Flughafen    

 

 

Reisereportage unter :        enduro-mtb.com/biketrip-kolumbien

<

Mountainbike-Abenteuer in Kolumbien

www.bike-magazin.de/touren/suedamerika/mountainbike...kolumbien/a21017.html
 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andentours

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.